Feuerwehrkapelle Dahlheim 1964 e. V.

Chronik

Die Gründung der Feuerwehrkapelle Dahlheim erfolgte im August 1964, als der damalige Wehrführer Werner Mehl die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ins Vereinslokal einlud, mit der Absicht einen Musikverein zu gründen. 11 Männer fanden sich bereit, die Idee vom gemeinsamen Musizieren, in die Tat umzusetzen.
Diese elf Männer waren:
  • Werner Bier
  • Reinhold Mehl
  • Hermann Friesenhahn
  • Walter Mehl
  • Kurt Herborn
  • Werner Mehl (sen.)
  • Eduard Klein
  • Franz Sangl
  • Lorenz Klein
  • Josef Sangl
  • Richard Klein
Die musikalische Leitung lag in den Händen von Walter Mehl. Er hatte wohl so seine Schwierigkeiten mit seinen Mannen, die in der Mehrzahl im wahrsten Sinne des Wortes von "Tuten und Blasen" keinerlei Ahnung hatten. Auch mit der Besetzung gab es einige Schwierigkeiten, kaufte sich doch jeder Musiker das Instrument, wozu er finanziell in der Lage war. Außerdem war das Durchschnittsalter der Vereinsgründer bereits 27 Jahre.

Anfangs trug der Verein noch den Namen "Bläserchor 1964 Dahlheim". Bedingt durch einen regen Musikerzuwachs wurde der Proberaum, das Wohnzimmer der Familie Mehl, zu eng und man zog um in die Polsterwerkstatt des Gründungsmitgliedes Lorenz Klein. Aber bald war auch dieser Raum zu klein, und man verlegte Ende 1968 die Proben in den Unterrichtsraum des neuen Feuerwehrgerätehauses. In diese Zeit fällt auch die Umbenennung des "Bläserchor 1964 Dahlheim" in "Feuerwehrkapelle Dahlheim".

Am 31. August 1969 wurde zum ersten mal ein Musikfest in Kamp-Bornhofen besucht. 1970 wurde eine Uniform angeschafft, die anlässlich des Kreismusikfestes in Osterspai erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. 1973 nahm der Verein am Blumenkorso in Bad Ems und am Landesfeuerwehrtag in Mainz teil. Seit 1973 ist die Feuerwehrkapelle Dahlheim Mitglied im Deutschen Volksmusikerbund e. V., Landesmusikverband Rheinland-Pfalz.

1974 wurde das 10-jährige Jubiläum gefeiert. Hauptattraktion dieses Jubiläums war das einmalige Sondergastspiel von Slavko Avsenik und seinen Original Oberkrainer Musikanten.

Seit 1975 wurde der Proberaum aufgrund des stetigen Musikerzuwachses mehrere Male erweitert. Die Erweiterung hatte ihren Höhepunkt 1992 beim "Dahlheimer Kaminsturz".

In der Vereinsgeschichte wurden bisher mehrere Ausflüge unternommen: Im Mai 1978 nahm die Feuerwehrkapelle Dahlheim an einer Fernsehproduktion des Südwestfunksteil und 1982 war man zu Gast bei der ZDF-Sendung "Die Musik kommt".

1981 wechselte die musikalische Leitung des Vereins. Elmar Mehl übernahm das Amt des Dirigenten und führt seit dieser Zeit die gute Arbeit seines Vorgängers fort.

1989 war wiederum ein besonderes Jahr in der Vereinsgeschichte. Zum 25-jährigen Jubiläum konnten wie 1974 Slavko Avsenik und seine Original Oberkrainer Musikanten verpflichtet werden.

1992 wurde erstmals ein vielbeachtetes Frühjahrskonzert anlässlich des 10-jährigen Dirigentenjubiläums von Elmar Mehl gegeben. Seit diesem Zeitpunkt jeweils alle 2 Jahr am Palmsonntag ein Frühlingskonzert veranstaltet. Diese Konzerte erfreuen sich großer Beliebtheit, und die Dahlheimer Gemeindehalle war jedes Mal ausverkauft. Im Rahmen des Konzertes 1998 wurden Werner Mehl sen. und Reinhold Mehl nach 34-jähriger aktiver Mitgliedschaft sowie 34-jähriger aktiver Vorstandsarbeit verabschiedet. Beide wurden vom Landesmusikverband für Ihre Arbeit ausgezeichnet. Das Abschiedsgeschenk der Feuerwehrkapelle war die Aufführung des "Großen Zapfenstreich".

In der Jahreshauptversammlung am 09.01.99 gab Peter Becker nach 17 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden zurück. Peter Becker war in der 34-jährigen Vereinsgeschichte der Feuerwehrkapelle Dahlheim der zweite Musiker der das Amt des 1. Vorsitzenden innehatte. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Bernd Solbach gewählt.

Zur Zeit haben wir das größte Projekt in unserer Vereinsgeschichte abgeschlossen. Durch die musikalische Weiterentwicklung unseres Orchesters in Verbindung mit der wachsenden Mitgliederzahl war der Proberaum im Feuerwehrgerätehaus zu klein geworden. Außerdem verfügte die Feuerwehrkapelle über ein gewisses Inventar, das nicht mehr sachgerecht gelagert werden konnte. 1998 entschloss sich der Vorstand, ein zunächst noch utopisches Projekt in Angriff zu nehmen. Der Bau eines Vereinshauses sollte geplant werden! Die antreibende Kraft bei diesem Projekt war der damalige Vorsitzende Peter Becker. Er überzeugte die Gemeindeverwaltung von diesem Projekt, besorgte einen Bauplatz und stellte die Finanzierung auf die Beine. Damit waren die größten Hindernisse aus dem Weg geräumt. 1999 wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Ziel war es, im Winter 2000 das Vereinshaus zu beziehen. Diese Ziel konnte nicht ganz erreicht werden, aber am 1. Mai 2001 war es dann so weit. Das neue Vereinshaus wurde mit einer zünftigen Einweihungsparty und viel guter Blasmusik eingeweiht.

Die Feuerwehrkapelle Dahlheim kann mittlerweile auf eine über 40-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. In dieser Zeit hat sich in personeller und in musikalischer Hinsicht vieles verändert, doch die Freude am gemeinsamen Musizieren und die gute Kameradschaft innerhalb des Vereins wurden von den Anfängen bis in die Gegenwart bewahrt. Seit der Gründung hat sich die Feuerwehrkapelle Dahlheim einen festen Platz in der Dorfgemeinschaft erarbeitet und wirkt unentgeltlich bei zahlreichen kulturellen und kirchlichen Veranstaltungen der Ortsgemeinde mit.